BLICK in den WINKEL

Manchmal sind wir so beschäftigt mit unserem Alltag und verlieren dabei das Wunderbare um uns herum aus den Augen.

Dieses Projekt befasst sich mit den verschiedenen Blickwinkeln

  • Auf den Blickwinkel kommt es an!
  • Das habe ich aus meinem Blickwinkel verloren!
  • Aus einem anderen Blickwinkel gesehen!
  • Seinen Blickwinkel verändern?
  • Seinen Blickwinkel erweitern?

Wie verhält sich das mit den verschiedenen Blickwinkeln?

Ist es nicht spannend sich Dinge des Alltags aus einem anderen Blickwinkel anzusehen?

Wie verändern sie sich und vor allem was verändert sich dadurch?

Aus dem richtigen Blickwinkel gesehen ist ja alles möglich.

Gemeinsam gehen wir auf die Suche, auf Entdeckungstour bei der alles Kleine plötzlich ganz groß, alles Große klein, Wichtiges in
unwichtiges…………. verwandelt werden kann.

Wir werden diese Momente in Fotos oder kleinen Filmen einfangen und daraus ein Theaterstück entwickeln.

Dabei unterstütze ich die Teilnehmer ihren eigenen Blickwinkel nur etwas zu verrücken und vielleicht das Unmögliche möglich werden zu lassen.

Zielgruppen:

Menschen mit Behinderung

Menschen ohne Behinderung

Menschen die noch eher klein sind ( ab 8 Jahren)

Menschen die schon viel größer sind ( bis 100 und drüber)

Die Gruppengröße bedingt sich an den Fähigkeiten der Teilnehmer.

Dauer:

ca 30 Stunden

Den auf die jeweilige Gruppe abgestimmten zeitlichen Ablauf können wir gerne bei einem persönlichen Gespräch erörtern.

 

Theaterpädagogik Projekt Blick in den Winkel

„Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum ersten Mal wirklich sieht.“

Christian Morgenstern